__

Würmer

#1 von Kinel , 23.01.2011 12:02

Was macht ihr wen eure Hunde einen Wurmbefall haben?

der Thomas


Glaube an die Natur, und pflege und fördere die Intelligenz und den Charakter deines Hundes.

 
Kinel
Beiträge: 33
Registriert am: 01.01.2011


Würmer

#2 von majemo , 23.01.2011 14:36

Na wenn man erst was unternimmt wenn man schon feststellen kann, daß der Hund Würmer hat, dann ist es aber wirklich allerhöchste Eisenbahn würde ich sage
Ein Teil unserer Hunde frßt mit Vorliebe Aas und andere Leckereien, dazu wird auch gerne noch aus stehendem Gewässer gesoffen....also absolut ein Paradies für jeden Wurm.
Diese Kandidaten bekommen zusammen mit den Kleinen regelmäßig ne Wurmkur, alle anderen eher unregelmässig

Wir haben bisher erst einmal Würmer im Kot eines Hundes feststellen können udn das war dann nicht einmal unser Hund

LG
Tina & Dogs

 
majemo
Beiträge: 77
Registriert am: 30.12.2010


RE: Würmer

#3 von Kinel , 23.01.2011 20:42

Also wir hatten noch nie Würmer und wir machen auch keine regelmäßigen Entwurmungen, wir lassen den Kot untersuchen und entscheiden dann. Warum sollte mann die Hund unnötigerweise mit der ganzen Chemie belasten. Eine Ausnahme gibt es bei Kleinkindern im Haus, aber das muss auch jeder selber wissen. Der Hund hat eben nichts bei einem Kleinkind zu suchen (ohne Beobachtung).

der Thomas


Glaube an die Natur, und pflege und fördere die Intelligenz und den Charakter deines Hundes.

 
Kinel
Beiträge: 33
Registriert am: 01.01.2011


RE: Würmer

#4 von CrazyDogs , 23.01.2011 22:19

Ich schließ mich Kinel an, zu viel Chemiezeug muss nicht sein! Wenn der Verdacht da ist wird entwurmt, bzw. hat der Hund regelmäßig auch Probleme mit Flöhe kriegt der ebenso regelmäßig Wurmkur, haben die Flöhe ist ja nun mal die Gefahr der Würmer auch größer!

CrazyDogs  
CrazyDogs
Beiträge: 57
Registriert am: 28.12.2010


RE: Würmer

#5 von Britta , 30.01.2011 17:29

Also, der Name Wurmkur hört sich immer harmlos an, aber leider ist es nicht so. Es ist ein Nervengift, da muss man auch nichts schön reden. Da das Immunsystem vorwiegend im Darm sitzt, ist so ein Wurmmittel eine enorme Belastung für den Organismus.
Die Hunde haben den Verdauungsapparat eines Wolfes, dh. die Magensäure ist ca 10 x stärker als die eines Menschen. Was meint ihr wie schwierig es für einen Magen ist, Aas zu verdauen? Ein gesunder Hund hat auch keinerlei Probleme mit Salmonellen. Wenn man den Verdacht hat das Würmer vorliegen, einfach mal eine Kotprobe beim Tierarzt oder Tierheilpraktiker abgeben und untersuchen lassen. Das kostet zwischen 10-16,- Euro.
Es gibt Patientenbesitzer sie lassen einmal im Jahr den Kot untersuchen, in den meisten Fällen liegen keine Würmer vor. Übrigens kommen gebarfte Hunde meistens besser weg, trotz der vorhandenen Voruteile das rohes Fleisch Würmer überträgt. Bei Flohbefall z.B kann es zu Wurmbefall kommen, dann sollte man nachschauen. Leider werden die Würmer immer resistenter gegen die Wurmmittel.
Giardien werden auch immer häufiger diagnostiziert, da gibt es auch nur ein Chemisches Mittel was leider oft nicht anschlägt, da hat die alternativ Medizin bessere Möglichkeiten

Britta  
Britta
Beiträge: 8
Registriert am: 01.01.2011


RE: Würmer

#6 von AdminRuhr-Hunde , 31.01.2011 21:05

Daumen hoch...das war ein super informativer Beitrag...Danke Britta..:)

LG

Sarah

 
AdminRuhr-Hunde
Beiträge: 322
Registriert am: 26.12.2010


RE: Würmer

#7 von Kiraundco , 01.02.2011 16:58

Anzumerken wäre noch:

das Giardien bei einer normalen Kotuntersuchung nicht gefunden werden, respektive man muss dem TA auch dauf hinweisen, das auf Giarden im Labor mituntersucht werden soll.

LG
Angie

 
Kiraundco
Beiträge: 57
Registriert am: 23.01.2011


   

**

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen