__

Hundebackbuch

#1 von CrazyDogs , 08.01.2011 19:09

Hai zusammen!
Ich fände es ja mal nett eine Art Hundebackbuch hier zusammenzubekommen.. also einfach ne Sammlung von Hundekuchenrezepten, oder Hundetorten kennt ihr vielleicht auch?
Im Moment hab ich noch kein Rezept parat, kennt einer von euch welche? Backt überhaupt jemand von euch selbst Hundekuchen?

CrazyDogs  
CrazyDogs
Beiträge: 57
Registriert am: 28.12.2010


Löwenzahn-Fisch-Kekse

#2 von AdminRuhr-Hunde , 09.01.2011 18:19

Löwenzahn-Fisch-Kekse
Hier ein einmal das erste Rezept für dich!
Zutaten:
100 g frischen Löwenzahn, fein gehackt - 50 g klein geschnittene Fischfilet - 150 g Roggenmehl - 50 g Dinkelmehl - 50 g Magermilchpulver - 1 ganzes Ei - 50 ml Speiseöl - 50 ml Fleischbrühe

Zubereitung:
Den Backofen auf 180° Celsius vorheizen. Die Mehlsorten und das Milchpulver mischen. Den Fisch im gemischten Mehl und dem Milchpulver verteilen. Das Speiseöl mit der Fleischbrühe, dem Löwenzahn und dem Ei gut verrühren, die Mehl-Fisch-Mischung dazugeben und rasch zu einem festen Teig verkneten. Den Teig in einen langen Streifen ausrollen und zu einer Rolle formen. Das Ganze 1 Stunde im Kühlschrank unbedeckt ruhen lassen. Danach die Teigrolle in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und auf ein gefettetes Backblech legen. Bei 180° C 15 - 20 Minuten ausbacken.
Tipp:
Statt Löwenzahn kann auch fein gehackter Spinat verwendet werden.

 
AdminRuhr-Hunde
Beiträge: 322
Registriert am: 26.12.2010


Hunde-Kekse

#3 von AdminRuhr-Hunde , 09.01.2011 18:21

Hunde-Kekse

Zutaten:
250 g Dinkelmehl - 100 g Haferflocken - 2 EL Honig - 1 TL gekörnte Hühnerbrühe - 2 Eier und 150 ml Milch - 1/2 Scheibe sehr klein geschnittenen Leberkäse

Zubereitung:
Alle Zuraten für diese Hundekekse zu einem Teig mischen. Sie können die Masse in kleine Bällchen oder Würstchen formen. Die Kekse nun auf ein gefettetes Backblech legen und bei 220 Grad ca. 10-15 Minuten ausbacken.

 
AdminRuhr-Hunde
Beiträge: 322
Registriert am: 26.12.2010


Käse-Kekse

#4 von AdminRuhr-Hunde , 09.01.2011 18:25

ZUTATENLISTE:
50 g Emmentaler, gerieben
70 g Margarine
100 g Vollkornmehl
1 Knoblauchzehe, gepresst
Prise Salz
1 Ei, getrennt
SOWIE:
Sesamsamen
ZUBEREITUNG:

Eigelb und alle restlichen Zutaten in einer Schüssel gut vermengen. Zu Teig kneten.

Auf bemehlter Arbeitsfläche mit Nudelholz ca 1cm dick ausrollen. Mit Plätzchenausstecher (oder Glas) Figuren ausstechen. Diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Mit Eiweiß bestreichen, mit Sesam bestreuen.

BACKROHR:
Im vorgeheizten Backofen bei 180°C für 20 Min backen.

AUFBEWAHRUNG:
Im Leinenbeutel;

 
AdminRuhr-Hunde
Beiträge: 322
Registriert am: 26.12.2010


Hunde-Pralinen

#5 von AdminRuhr-Hunde , 09.01.2011 18:27

Hundepralinen
ZUTATEN:
250g Mehl
150g Hüttenkäse oder Magerquark
1 - 2 geraspelte Karotten
1TL Kakaopulver
2 Eigelb
1 EL Oliven- oder Diestelöl


ZUBEREITUNG:
Alle Zutaten vermischen und in für den Hund mundgerechte Kügelchen formen. Anschliessend ca.10 bis 20 min. (je nach grösse) im vorgeheiztem Backofen auf 200 °C backen lassen

 
AdminRuhr-Hunde
Beiträge: 322
Registriert am: 26.12.2010


RE: Hunde-Pralinen

#6 von Larissa(: , 09.01.2011 20:02

wow, da ist ja schon einiges zusammen gekommen!! bin gespannt, wann die ersten rezepte ausprobiert wurden(:

Larissa(:  
Larissa(:
Beiträge: 77
Registriert am: 31.12.2010


Hundekuchen mit Hühnerlebe

#7 von CrazyDogs , 10.01.2011 21:00

Hier hab ich dann jetzt auch mal ein Rezept gefunden!
Hundekuchen aus Hühnerleber hält sich luftig aufbewahrt bis zu anderthalb Monaten. Man nehme 100 g pürierte Hühnerleber und verrührt sie mit einem Ei, 2 EL Butter, 1 EL Hefe, 100 g Sojamehl und 150 g Vollkorn-Weizenmehl. Formen Sie kleine Kügelchen oder andere kleine Formen und backen Sie diese auf einen mit Backpapier ausgelegten Backblech im vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten bei 180 Grad (Umluft 160).

CrazyDogs  
CrazyDogs
Beiträge: 57
Registriert am: 28.12.2010


Getreide-Hundekuchen

#8 von CrazyDogs , 10.01.2011 21:04

» Getreide-Hundekuchen

ZUTATEN:
3 Tasse Weizen- oder Roggenmehl
3 Tasse Haferflocken
½ Tasse Weizenkeime
6 Esslöffel Margarine
¼ Tasse Rübezucker (Melasse)
1 Tasse Milchpulver
1 Tasse Wasser

ZUBEREITUNG:
Trockene Zutaten mischen. Restliche Zutaten hinzufügen und alles gut miteinander verrühren.
Eine ½ Stunde ruhen lassen.
Entweder: Bällchen mit einem Löffel formen und flachdrücken, anschließend auf ein leicht gefettetes Backblech legen.
Oder: Masse ca. 1 cm dick ausrollen und mit Knochenbackförmenchen ausstechen und auf ein leicht gefettetes Backblech legen.
Bei ca. 175°C für 1h backen

CrazyDogs  
CrazyDogs
Beiträge: 57
Registriert am: 28.12.2010


Bananenkekse

#9 von CrazyDogs , 17.01.2011 21:09

Und hier mal das nächste Rezept
Bananenkekse für Hunde

Die sehr reifen Bananen fein Pürieren, den flüssigen Honig einrühren und solange Gries unterkenten bis man den Teig zur Rolle formen kann ......je nach Größe der Bananen ist das zwischen 160-200 gr Gries !!
Zwei Teigrollen formen in kleine Stückchen teilen , Gnioccis formen auf Backpapier aufs Blech legen und mit der Gabel falch drücken oder
Teig ausrollen und nach Belieben ausstechen, Sterne, Herzen, Hasen.....;o)) Auf Backpapier legen und das Backblech im Ofen bei 175 °C ca 20-35 Minuten goldbraun backen lassen.
Die Kekse sollen schon ziemlich trocken sein.... sonst Temperatur runterstellen und etwas länger backen lassen.

CrazyDogs  
CrazyDogs
Beiträge: 57
Registriert am: 28.12.2010


Apfelkekse

#10 von CrazyDogs , 17.01.2011 21:10

Apfelrauten
Den Apfel mit der Schale grobraspeln und mit den restlichen zutaten einen feuchten Brei zubereiten.
Die Masse 0,5cm dick auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen.
Mit einem Messer kleine Quadrate oder Rauten schneiden.(dann kann man die Platte nachher besser teilen)Bei 200C Grad ca 30 Min backen. Nachtrocknen lassen

CrazyDogs  
CrazyDogs
Beiträge: 57
Registriert am: 28.12.2010


   

**

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen