__

Welches Futter gebt ihr euren Hunden?

#1 von CrazyDogs , 12.01.2011 20:50

Ich hätte da einmal eine Frage...es wird ja doch immer ziemlich diskutiert, welche Marke ist die Beste in Sachen Hundtrockenfutter und Nassfutter...Fleischanteil usw wird dann betrachtet.
Was füttert ihr denn euren Hunden, also welche Marken und worauf schaut ihr genau wenn ihr das Futter auswählt?

CrazyDogs  
CrazyDogs
Beiträge: 57
Registriert am: 28.12.2010


RE: Welches Futter gebt ihr euren Hunden?

#2 von CrazyDogs , 14.01.2011 22:42

Mh...füttert ihr eure Hunde alle nicht?;)

CrazyDogs  
CrazyDogs
Beiträge: 57
Registriert am: 28.12.2010


RE: Welches Futter gebt ihr euren Hunden?

#3 von Britta , 16.01.2011 14:57

Hallo ihr Lieben, also die Ernährung des Hundes ist mein Lieblingsthema.
Das ist natürlich privat aber auch beruflich bedingt so.
Da ich immer wieder fütterungsbedingte Erkrankungen erlebe.
Also der Hund gehört zu der Gruppe der Carnivoren, also Fleischfressern, da er vom Wolf abstammt, aber im Gegensatz zu der Katze ist er kein reiner Fleischfresser. Er benötigt natürlich zu ca 80% Fleisch aber auch Gräser, Kräuter, Gemüse.....was er übrigens nicht braucht ist Getreide, was sogar bei manchen Erkrankungen kontrainiziert ist.
Mein Hund wird roh ernährt. Das heißt er bekommt rohes Fleisch, rohe Knochen,Gemüse (was püriert oder leicht gedünstet), Algen, Hüttenkäse, Öl, Kräuter.....
Er ist glücklich damit und einige andere Hunde auch.

LG
Britta

Britta  
Britta
Beiträge: 8
Registriert am: 01.01.2011


RE: Welches Futter gebt ihr euren Hunden?

#4 von CrazyDogs , 16.01.2011 20:43

Hui, rohes Futter, die ganzen Zusätze, dass hört sich aber nach viel Arbeit an, oder?? Und ist es nicht sehr teuer? Kostet das Rohfotter sehr viel mehr?

CrazyDogs  
CrazyDogs
Beiträge: 57
Registriert am: 28.12.2010


RE: Welches Futter gebt ihr euren Hunden?

#5 von Britta , 30.01.2011 17:15

Also, da es mittlerweile viele Anbieter von Fleisch für Hunde gibt, ist es von den Kosten her nicht teurer als ein gutes Trockenfutter. Ich gehe natürlich nicht zum Metzger und kaufe ein Kilo Rinderfilet .
Also man rechnet pro Tag für einen ausgewachsenen Hund ca 2% des Körpergewichtes an Futter.
Davon ca 80% Fleisch und der Rest an Gemüse.
Natürlich muss man sich am Anfang erstmal reinfummeln, aber ich brauche am Tag ca 5 Minuten für die Zubereitung des Futters. Es macht spaß, abwechslung ist ja auch für uns wichtig. Ihr möchtet doch auch nicht jeden Tag das gleiche essen, oder?!
Die Hunde müssen auch nicht täglich alle Nährstoffe erhalten, man muss schauen das sie über einige Wochen hinweg alles an Nährstoffen zuführt. Wenn jemand auf Barf (Biologisches artgerechtes rohes Futter) umstellen will, sollte er sich beraten lassen.

Britta  
Britta
Beiträge: 8
Registriert am: 01.01.2011


RE: Welches Futter gebt ihr euren Hunden?

#6 von AdminRuhr-Hunde , 31.01.2011 21:07

Der Vergleich passt wie die Faust aufs Auge!:) Was denken wir wenn es ca einen Monat immer das gleiche zu Essen gäbe? haha..:) Eben...So kann man den Hunden doch eine super Abwechslung bieten! Finde ich klasse...

 
AdminRuhr-Hunde
Beiträge: 322
Registriert am: 26.12.2010


RE: Welches Futter gebt ihr euren Hunden?

#7 von AdminRuhr-Hunde , 05.02.2011 23:48

Ich hatte heute ein sehr interessantes Seminar bei Britta. Nach dem heutigen Tag muss ich sagen...oh weh, was unsere Hunde zum Teil zu Fressen bekommen..:( Wenn man einmal deutlich gemacht bekommt, was so eine Packungsbeschreibung über das Futter alles aussagen kann! Da erschreckt man wirklich, wie wenig von dem im Futter drin ist, was man eigentlich erwartet!

 
AdminRuhr-Hunde
Beiträge: 322
Registriert am: 26.12.2010


RE: Welches Futter gebt ihr euren Hunden?

#8 von Felle-Melle ( gelöscht ) , 13.03.2011 09:03

ich barfe auch

es gibt aber auch wirklich gute Trofu und Nafu Sorten

Nafu wollte ich persönlich nicht geben, da ich aus der Hand füttere (zumindest einen Teil) und meine Hund eigentlich auch ihre Zähne benutzen sollen und weil ich dachte, davon kriegen die Zahnprobleme und müssen viel pupsen (Vorurteile, denke ich)

Trofu fand ich gut, aber mein Hund nicht

dann kam ich über ne Freundin ans barfen und mein Hund hat es von Anfang an geliebt
mein Zweiti auch, also bleib ich dabei

kann man sogar aus der Hand füttern, bzw. aus der Futtertube (pürieren, mit Gemüse und Quark - fertig)

anfangs scheint es wirklich aufwändig zu sein und ich war auch abgeschreckt, aber ich kann jedem nur die Broschüre von Swanie Simon für 5 Euro empfehlen

und dann bleibts ja jedem selbst überlassen, wie genau er es macht

ich barfe eher nach Gefühl und nach Richtwerten, ich halte mich da nicht penibelst an Mengenangaben etc.


LG, Melli
Gipsy & Tardis

Felle-Melle

RE: Welches Futter gebt ihr euren Hunden?

#9 von SnoopyMia , 30.08.2011 08:09

Ich barfe nicht,mal vorweg gesagt.
Snoopy hat eine leichte Allergie gegen Getreide,Weizen etc.
Er bekommt nun seit fast einem Jahr Orijen Red/Fish oder Huhn.
Verträgt er super,sein Fell ist super weich geworden,glänzt etc.
Mia bekommt Royal Canin Medium Junior,ich bin davon überzeugt und werde auch bei Royal Canin bei ihr bleiben,weil das Orijen schon sehr teuer ist :D
Ihr Fell sieht auch sehr gut aus,naja weich is sie ja eh noch :D


Mit Schwanzwedeln kann ein Hund viel mehr aussagen als ein Mensch mit stundenlangen Gerede!

 
SnoopyMia
Beiträge: 86
Registriert am: 15.08.2011


   

**

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen